Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen „Online“ für das Wandertag.net Einzelunternehmen, Klosterheider Weg 30a 13467 Berlin (nachfolgend „Wandertag.net“ genannt)

§1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Wandertag.net bietet Wandertage / Eigenleistungen (Workshops, Gutscheine, Seminare und Ausflüge) an. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Inanspruchnahme aller Dienstleistungen, die auf der Website www.wandertag.net zu buchen sind, ebenso für ausgeschriebene Angebote von Dritten (Geschäftspartner), Merchandisingprodukte (wie z.B. Textilien und sonstige Hardware). Wandertag.net vermittelt die Leistungen der Erlebnispartner.
  2. Diese Website wird von Wandertag.net betrieben. Erwerben Sie Wandertage oder Seminare, Merchandisingprodukte oder einen Wertgutschein hierfür und / oder weitere Angebote von Wandertag.net auf dieser Website oder nehmen dort eine Vermittlungsleistung von Wandertag.net in Anspruch, finden hierauf die Reglungen dieser AGB von Wandertag.net Anwendung.
  3. Für den Kauf bestimmter Eigenleistungen (Seminare, Workshops, Kurse) können zu den besonderen Bedingungen, welche gesondert abgestimmt werden, gelten.

§2 Produkte von Wandertag.net

  1. Produkte von Wandertag.net sind Wandertage, Workshops (Seminare), Tagesausflüge, Merchandisingprodukte (wie z.B. Textilien und sonstige Hardware) und Wertgutscheine hierfür.
  2. Ein Wandertag ist ein bestimmtes Event, welches an einem spezifischen Termin stattfindet. Er ist ausschließlich für die bei der Buchung angegebene Personenzahl gültig.
  3. Workshops sind Seminare zu spezifischen Themen. Workshops finden zu den gebuchten Zeiten statt. Es sind maximal so viele Teilnehmer zugelassen, wie bei der Buchung angegeben worden. Um ein Anspruch auf ein gültiges Zertifikat, (Zeugnis, Urkunde) Nachweis zu erhalten, muss mindestens 3 Tage vor dem Kurs eine Teilnehmerliste an Wandertag.net übergeben worden sein.

§3 Leistungsbeschreibung, Vertragsschluss

  1. Wandertag.net trifft aus einer Vielzahl von Erlebnissen, Ausflugszielen und Kurse verschiedenster Anbieter eine Auswahl und präsentiert diese auf der Website (www.wandertag.net), unter den Kategorien: Wandertage, Workshops. Die Leistung von Wandertag.net besteht in dem Verkauf von Wandertagen (Ausflüge) und Seminaren.
  2. Die Durchführung der sorgfältig ausgewählten Aktionen (Wandertage, Ausflüge, Seminare) obliegt alleine den Geschäftspartnern von Wandertag.net. Der Vertrag über die Inanspruchnahme des gebuchten Events kommt unmittelbar zwischen dem Kontoinhaber (Benutzerkonto bei www.wandertag.net) und Wandertag.net zustande.
  3. Die Erfüllung der vermittelten Leistung als solche stellt keine Leistungspflicht von Wandertag.net dar. Wandertag.net ist also Vermittler zwischen Ihnen und einem von uns sorgfältig ausgewählten Geschäftspartner. Für die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und dem Erlebnispartner finden ausschließlich die AGB des jeweiligen Erlebnispartners Anwendung.
  4. Die Artikelpräsentation auf unserer Website ist jeweils ein auf den Abschluss eines Vertrages mit Ihnen gerichtetes, verbindliches Angebot, das Sie durch Ihre Bestellung annehmen. Der Vertrag über den Kauf eines Wandertages oder eines weiteren Produktes von Wandertag.net kommt dadurch zustande, dass Sie auf unserer Seite zunächst ein bestimmtes Event / Workshop oder Gutschein auswählen. Nach der Auswahl können Sie durch Bestätigen des Buchen- / Kaufen- Buttons eine Eingabemaske für Ihre persönlichen Angaben öffnen. Durch zweifache Aufforderung einen „Jetzt Kaufen“ oder „Kostenpflichtig Buchen“ – Buttons wird der Vertrag mit Wandertag.net abgeschlossen. Sie können Ihre Eingaben vor dem Buchen noch einmal einsehen und kontrollieren, sowie bis 21 Tage vor Eventdatum kostenlos ändern. Das Ändern von Angaben können Sie auch nach Buchung noch vornehmen. Der Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir auf elektronischem Wege eine Buchungsbestätigung an Sie versand haben. Dies kann bis zu 48h in Anspruch nehmen, da wir alle Daten erst eingehend prüfen müssen.
  5. Wandertag.net behält sich vor im Kundenportal bestimmte Änderungsoptionen, an bereits gebuchten Events, zu deaktivieren. Änderungen an diesen, können in Einzelfällen durch Absprache mit dem Kundendienst vorgenommen werden.
  6. Die Bestätigung dieser AGB (deren Abruf, Ausdruck und Speicherung in wiedergabefähiger Form vor Vertragsabschluss möglich ist) ist notwendig, um einen Vertrag mit Wandertag.net oder einem Geschäftspartner abzuschließen.
  7. Die Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird von Wandertag.net gespeichert. Die Bestelldaten, sowie eine Belehrung über das Widerrufsrecht (§ 7) übermitteln wir Ihnen unverzüglich nach Vertragsschluss in Textform. Sofern Sie sich auf unserer Website als Kunde registriert haben, können Sie frühere Bestellungen auch in unserem Kunden-Login-Bereich einsehen.
  8. Gerichtsstand ist ausschließlich das Gericht, in dem Wandertag.net seinen Geschäftssitz hat.

§4 Einlösen und Umtausch von Wandertagen und Seminaren.

  1. Nach dem Sie eine Buchungsbestätigung erhalten haben, sind Sie berechtigt, mit der angegebenen und ausgewiesenen Anzahl an Personen, zu den geltenden Bedingungen (z.B. körperlicher Eignung) und den AGB des jeweiligen Geschäftspartners, das entsprechende Angebot in Anspruch zu nehmen.
  2. Soweit nicht ausdrücklich geregelt, ist die Anreise zum Ereignisort im Preis nicht enthalten. Die Kosten hierfür sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.
  3. Wandertag.net ist rechtzeitig über etwaige Terminverschiebungen, vom Kontoinhaber zu unterrichten. Bitte beachten Sie, dass Wandertag.net oder ein Partner im Falle einer Terminverschiebung oder kurzfristigen Absage Gebühren erheben kann. Sie können Termin- abänderungen oder die Personenanzahl bis 21 Tage vor Eventdatum im Kundenportal kostenlos ändern.
  4. Erscheinen Sie oder ein Teilnehmer zu einem gebuchten Event nicht und haben Sie diesen auch nicht gemäß den Bedingungen von Wandertag.net rechtzeitig abgesagt, verfällt der für die Inanspruchnahme dieses erstellten Eventsvoucher und der Leistungsanspruch ersatzlos.
  5. Im Falle eines Nichterscheinens durch Krankheit, wird Wandertag,net im Einzelfall mit dem Geschäftspartner klären, in wie weit eine Erstattung der Kosten möglich ist. In den meisten Fällen wird ein Gutschein für das besagte Event (Wandertag, Workshop, Seminar) ausgestellt. Die ist nur durch ein ärztliches Attest, welches am gleichen Tag ausgestellt wird, möglich.

§ 5 Rabatte, Rabattaktionen und Promotion Gutscheine

  1. Rabattaktionen ermöglichen den Kauf von einzelnen Produkten zu niedrigeren Preisen. Hierzu kann Wandertag.net z.B. Rabattcodes, Vorteilcodes oder Rabattgutscheine (nachfolgend Rabattcodes genannt) ausgeben. Der Missbrauch von Rabattaktionen oder Rabattcodes, z.B. für eine Stückelung der Rabattaktionen ist ausgeschlossen. Mehrere Rabattcodes dürfen nicht dazu verwendet werden, mehrere Niedrigpreisevents zu kaufen.
  2. Rabattcodes haben eine begrenze Gültigkeit und einen Mindestbestellwert, der sich aus dem jeweiligen Rabattcode ergibt.
  3. Rabattcodes sind nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Aktionspreise (Streichpreise) gelten als Rabattaktion. Eine Abrechnung von Rabattcodes bei einem Eventumtausch, eine Barauszahlung oder die Umwandlung von Rabattcodes in Wertgutscheine ist nicht möglich. Pro Kauf ist nur ein Rabattcode einlösbar.
  4. Promotiongutscheine sind Eventgutscheine, die zu Werbezwecken in den Umlauf gebracht werden.
  5. Promotiongutscheine können nicht umgetauscht oder mit Rabattcodes verrechnet werden.

§ 6 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,
- des Vertragsschlusses,

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns

Wandertag.net EHG
Klosterheider weg 30a
13467 Berlin

Telefon 030/ 12083433
E-Mail: info@wandertag.net

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Mög-lichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus er-geben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlie-ferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rück-zahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion einge-setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben, oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen ab-senden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zum Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits er-brachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienst-leistungen entspricht.

Bei Dienstleistungen oder Projekten von Geschäftspartnern, wo das Ausführungsdatum im Wie-derrufszeitrum liegt, müssen sie auf dieses Recht verzichten, dies müssen Sie durch das anklicken einer Checkbox im Bestellformular bestätigen. Sollten Sie nicht auf dieses Recht verzichten wollen, so müssen Sie den Rechnungsbetrag sofort an uns überweisen. Wenn Sie diesen weg in Anspruch nehmen möchten, kontaktieren Sie bitte unseren Support.

§7 Salvatorische Klausel

  1. Sollten sich einzelne Vertragsbestandteile als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder sich herausstellen, dass der Vertrag Fragen nicht regelt, die eigentlich hätten geregelt werden müssen, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen bzw. der undurchführbaren Bestimmungen soll diejenige wirksame oder durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Gleiches gilt dafür, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.